BlogSupportKontakt Demo Anfordern
Intershop Blog
Your hot spot for insights in technology and market trends of digital sales.
Take it from here if digital commerce is your mission, too.
E-Payments sorgen im B2B für mehr Kundenzufriedenheit! Warum Zahlungsflexibilität ein Wettbewerbsvorteil im B2B ist.

Die Komplexität der B2B-Anforderungen im Bereich des E-Payments stellt eine Herausforderung dar, der sich viele Unternehmen nicht zu stellen wagen. Aber gerade die Flexibilität bei Zahlungsarten bietet Potenzial, Unsicherheiten zu reduzieren, die User Experience drastisch zu verbessern und damit die Konversion zu erhöhen.

Mit dem Fortschritt der Digitalisierung verändern sich die Kundenbedürfnisse und gleichzeitig eröffnen sich neue Möglichkeiten, die zusätzliche Mehrwerte für Käufer und Verkäufer schaffen. Mit dem Einsatz und dem Angebot digitaler Zahlungsmöglichkeiten können Herausforderungen und Probleme wie geplatzte Schecks, Rückbuchungen von Krediten oder Kaufabbrüchen, einfach gelöst werden.

Zahlungsflexibilität - eine Chance

Wenn Hersteller und Großhändler in ihrem Webshop oder Kundenportal eine Auswahl an Zahlungsoptionen bieten, bestenfalls mit dem Fokus auf Mobile Commerce (zum Beispiel durch Payment Service Provider (PSP) wie PayPal), erlangen sie ein entscheidendes Differenzierungsmerkmal und somit einen echten Wettbewerbsvorteil. Um zu verstehen, warum eine größere Auswahl an Zahlungsarten einen positiven Effekt auf B2B-Transaktionen haben kann, müssen wir einen Blick auf die besonderen Anforderungen des B2B Business und dessen Zahlungsarten werfen. Dies hilft uns, Potenziale zur Kostensenkung und zur Erhöhung der Sicherheit zu erkennen.

B2B-Transaktionen: Warum besteht Verbesserungsbedarf?

Die Kaufentscheidung im B2B wird von Parametern wie Lieferzeit, Kundenservice und Benutzerfreundlichkeit beeinflusst. Insbesondere Übersichtlichkeit und Flexibilität hinsichtlich der Zahlungsmöglichkeiten sind von Bedeutung. Auch B2B-Transaktionen bergen Unsicherheiten: Wer ist der Transaktionspartner und welche Rückgriffe gibt es, wenn ein Deal nicht eingehalten wird? Im B2B-Bereich geht es ganz klar um Vertrauen. Daher wirken sich Zahlungsunsicherheiten stark auf die Geschäftsbeziehungen und direkt auf den Cashflow der Unternehmungen aus.

Verbreitete B2B - Zahlungsmethoden und deren Anwendungsschwierigkeiten:

  • Handelskredit
      • Kreditgenehmigung erforderlich
      • Zusammenarbeit mit Dritten zur Kreditfinanzierung
  • Bezahlung bei Auftragsbestätigung
      • langer Prozess von Bestellung bis Bezahlung
      • Personalaufwand bei nicht automatisiertem Prozess
  • Barzahlung bei Lieferung
      • Cashflow-Verzögerung
  • Scheck
      • Transaktionskosten
      • Fehlerrate in der Abwicklung
  • Bank-Transfer
      • Zeitverzögerungen
  • Kredit-/Debit-Karte
      • Hohe Zinssätze und Gebühren
      • Gefahr von Rückbuchungen
  • ACH-Zahlungen (elektronischer Geldtransfer zwischen Finanzinstituten)
      • Einrichtungskosten
      • Transaktionsgebühren
      • Transaktion kann vom Käufer bis zu 90 Tage danach noch bestritten werden

Die neuen Zahlungsmöglichkeiten

Der B2B Commerce kann Zahlungsmethoden aus dem B2C-Bereich übernehmen, wie z.B. die Finanzierung über Dritte (third-party financing). So punkten Anbieter wie Paypal, Klarna oder AmazonPay mit hohem Betrugsschutz und fast komplett automatisierten Zahlungs­möglichkeiten. Eine sofortige Bezahlung am Ende der Bestellung kann auch im B2B-Sektor einen echten Mehrwert schaffen. Die intuitiv bedienbare Benutzeroberfläche und die Tatsache, dass die Zahlungs­daten des Kunden bereits abgespeichert sind, ermöglichen eine Aufwands­reduktion, Zeiter­sparnisse und gewähren finanzielle Übersichtlichkeit.

Customer Centricity - Was verlangen die Kunden?

Kunden wollen selbstbestimmt handeln. Wer möchte nicht den persönlichen Favoriten bei den Zahlungsarten selbst wählen?  Durch eine direkte und individuelle Abwicklung des Zahlvorgangs verbessert dies die Kundenerfahrung und senkt damit mögliche Kaufbarrieren. Je mehr Zahlungsarten im Online-Shop zur Verfügung stehen, desto mehr Interessenten können zu Käufern und somit zu Kunden werden.

E-Payment – die Vorteile

E-Payments ermöglichen durch eine unmittelbare Abwicklung (24 - 48 Stunden) einen kontinuierlichen und positiven Cashflow. Zudem kann die Prüfung der Kreditwürdigkeit des Kunden durch Technologie und Algorithmen in den Zahlungsvorgang integriert werden. Ebenso sind weitere Automatisierungen möglich, wie beispielsweise der Versand von Rechnungen oder Zahlungsaufforderungen. Das erleichtert den Zahlungsprozess nicht nur für den Verkäufer, sondern auch für den Käufer.

Daten - das Gold des 21. Jahrhunderts

Mit Hilfe digitaler Zahlungsarten können interessante Daten gewonnen und generiert werden. Diese können für eine Validierung und Modifikation in der Produktvermarktung oder dem Kundenservice verwendet werden. Zum Beispiel lassen sich durch eine Kunden­segmentierung Vermarktungskampagnen spezifischer durchführen.

5 Fragen für das perfekte E-Payment-Angebot

Hersteller und Großhändler bemühen sich intensiv darum, ihre Customer Experience zu steigern und zu verbessern. Dabei gilt aber nicht immer: Je mehr Zahlungsmethoden, desto besser. Welche Zahlungsmethoden tatsächlich sinnvoll sind, hängt von vielen Faktoren ab:

  1. Was wird verkauft?
  2. Welche regionalen Märkte werden bedient?
  3. Welche Beziehung besteht zu dem Kunden bereits?
  4. Welche Methoden bietet die Konkurrenz?
  5. Welche Zahlungsmethoden nutzen und kennen die Kunden privat aus dem B2C-Bereich?

Zahlungsflexibilität und Vielfalt mit dem Concardis Service Connector

Die Beantwortung der Frage „Welche Zahlungsart ist jetzt die richtige und brauche ich wirklich gleich mehrere?“ scheint sehr komplex.

Um dieser Komplexität gewinnbringend zu begegnen, arbeitet Intershop mit Concardis zusammen. Unser Concardis Service Connector ermöglicht eine flexible Integration von mehr als 250 Zahlungsarten für Ihr Onlinegeschäft. Damit stellen Sie die Bedürfnisse Ihrer Kunden in den Mittelpunkt und ermöglichen sichere, schnelle, einfache und transparente Verkaufsabwicklungen.

Haben Sie Fragen zu Payment, B2B, dem Concardis Service Connector? Laden Sie hier das Fact Sheet herunter und erfahren Sie mehr:

Fact Sheet zum Concardis Service Connector herunterladen