BlogSupportKontakt Demo Anfordern
Intershop Blog
Your hot spot for insights in technology and market trends of digital sales.
Take it from here if digital commerce is your mission, too.
Best Practises wie Ihre B2B Webseite Amazon übertreffen kann Wie Ihre B2B-Website Amazon übertreffen kann

Besuchen Sie eine B2B-Konferenz oder blättern Sie sich durch LinkedIn - überall werden Sie lesen, dass sich B2B-Webshops heute mit Amazon messen lassen müssen. Aber was bedeutet das genau?

Hier ist Ihre Checkliste:

  • Bieten Sie ein personalisiertes Einkaufserlebnis an.
  • Ihr Shop muss auch mobil überzeugen.
  • Attraktive Produktinformationen sind der Schlüssel zum Erfolg.
  • Bieten Sie Informationen zum Warenbestand an.
  • Gestalten Sie den Kaufprozess ausgerichtet am Bedarf Ihrer B2B-Kunden.
  • Bieten Sie Self-Services an.

Mehr Details gibt es in unserem Webinar!

Um Erstkunden zu Stammkunden werden zu lassen ist es wichtig, B2B-Käufern mit Vertrauen, Zuverlässigkeit und Loyalität zu begegnen. Ein überragendes Kundenerlebnis ist heute ein zentraler Punkt bei jeder Interaktion, der von einer E-Commerce-Website erwartet wird.

Mehr Kundenzufriedenheit im B2B

Ein B2B-Webshop muss personalisiert werden.

B2B-Käufer möchten in der Lage sein, die Produkte, die sie benötigen, mühelos und effizient zu finden. Daher sind eine intuitive Navigation und eine Suchfunktion auf der Website unerlässlich. Ein B2B-Webshop, der Produkte auf der Grundlage eines eingeloggten Kunden anbietet (denken Sie an personalisierte Kataloge, Preislisten oder Steuer- und Währungskonfigurationen) wird seine Kunden leicht an sich binden können.

Einkäufer erwarten auch mobil einen perfekten B2B-Webshop

Darüber hinaus zeigt eine von Google und der Boston Consulting Group durchgeführte Studie, dass ein positives mobiles Einkaufserlebnis die Wahrscheinlichkeit für Wiederholungskäufe erhöht und die Kundenbindung stärkt. Mehr als 90 % der B2B-Käufer, die von einem besseren Mobilerlebnis berichten, geben an, dass sie wahrscheinlich wieder beim gleichen Anbieter kaufen werden. Kunden mit einem schlechten Mobilerlebnis kehren hingegen nur zu etwa 50 % zum Anbieter zurück.

woman_bus_smartphone_coffee

Produktinformationen sind entscheidend für das Wachstum von B2B-Umsätzen

Ansprechende Produktinformationen der Schlüssel für eine hohe Kaufwahrscheinlichkeit. Perfekte Produktbilder sind auch in einem B2B-Webshop ein Muss. Ihr System sollte aber auch 360°-Ansichten mit Zoom-Funktionalität, hochauflösende Produktvideos, Produktbewertungen und Empfehlungen unterstützen.

Einkäufer benötigen Bestandsinformationen, um ihre Effizienz zu steigern.

Für B2B-Käufer hat die Information, wie viel von einem Produkt vorrätig ist, hohe Priorität. Das hilft ihnen, ihr eigenes Geschäft besser zu organisieren und Kaufzyklen zu planen. Aber nutzen Sie bereits das ganze Potenzial von Bestandsinformationen aus? Folgende Informationen können die Benutzerfreundlichkeit Ihres B2B Web-Shops erhöhen:

  • die Verfügbarkeit in einem bevorzugten Lager anzeigen
  • weitere Standorte mit zusätzlichen Bestandsinformationen abbilden
  • Ersatzprodukte anbieten, wenn bestimmte Produktmodelle ausverkauft oder eingestellt sind

Ein bequemer Kaufprozess für die B2B-Kundenbindung

Massen- und wiederkehrende Bestellungen sind im B2B-Umfeld sehr häufig. Einkäufer lieben es, wenn sich der Webshop an ihre früheren Bestellungen und Kontaktdaten erinnert. Eine moderne B2B-Website integriert CRM-, ERP- und Bestandsverwaltungssysteme, um Kundendaten zu sammeln und Preise und Bestände in Echtzeit zu aktualisieren.

Entsprechend der internen Zahlungsabläufe erwarten Einkäufer mehrere Zahlungsmethoden wie Kreditkarten, Überweisungen und Rechnungsstellung. Eine nahtlose Multichannel-Erfahrung wie Click & Collect ist perfekt, um die Loyalität von B2B-Kunden zu erhöhen.

banner_WP_Dynamics_365

B2B-Kunden brauchen Self-Services für mehr Effizienz

B2B-Käufer müssen die Möglichkeit haben, ihre Konten 24x7×365 zu verwalten. Der Zugriff auf die Bestellhistorie, Zahlungsstände und Lieferadressen sind entscheidend. Mit voller Transparenz auf ihre Konten können sie diese Informationen auch selbst verwalten, ohne auf ihre Kundenbetreuer zurückgreifen zu müssen. Eine zukunftsfähige E-Commerce Website sollte diese B2B-Self-Services unterstützen - natürlich mit verschiedenen Benutzerrollen. Mit Intershop kann ein Superuser z.B. Budgets und Verträge bearbeiten und verwalten und andere Benutzer innerhalb der Organisation hinzufügen, bearbeiten und löschen. Eine Einkäuferrolle kann über eingeschränktere Berechtigungen verfügen, wodurch der B2B-Kunde eine größere Kontrolle über die Einkaufs- und Kontoverwaltungsaktivitäten für sein Unternehmen erhält.

 

Checkliste herunterladen: 12 Tipps für eine bessere Conversion Rate im B2B!

 

Übertreffen Sie Amazon mit einem B2B-Kundenportal

Die vernetzten Verbraucher von heute erwarten ein nahtloses Einkaufserlebnis und einen einwandfreien Service über alle Kanäle und Kontaktpunkte hinweg. Was Amazon verpasst, kann ein B2B-Kundenportal bieten: erweiterte Berechnungsoptionen für Preise und Steuern, hochwertige Produktpräsentation, Warenkorbfunktionen zur Abbildung von B2B-Prozessen offline und online sowie umfangreiche Konfigurationsoptionen für Versand und Zahlung.

Mit einem B2B-Webshop, der diesen Best Practices folgt, können Hersteller und Großhändler Amazon ganz einfach übertreffen.

New call-to-action