BlogSupportKontakt Demo Anfordern
Intershop Blog
Your hot spot for insights in technology and market trends of digital sales.
Take it from here if digital commerce is your mission, too.
Die Vorteile einer Cloud-Commerce-Lösung im Überblick 6 Vorteile von Cloud Commerce

Das Betreiben von E-Commerce auf Azure, AWS oder in der Google Cloud ist mehr als nur ein Trend. Erfahren Sie hier, warum Ihr Unternehmen von einer Cloud-Commerce-Lösung profitieren wird.

Cloud Commerce ist die richtige Wahl für Sie...

  1. wenn Sie eine kostengünstige Alternative zu einer On-Premises-Lösung benötigen
  2. wenn Sie eine schnelle Markteinführung von Produkten oder Katalogen wünschen
  3. wenn Ihre IT andere Aufgaben hat
  4. wenn Sie neue Märkte erobern wollen
  5. wenn Sie mehr Umsatz machen wollen
  6. wenn Sie sicherstellen wollen, dass Ihre Daten sicher sind

Brauchen Sie Hilfe beim Replatforming?

Cloud-Commerce ist eine kostengünstige Alternative zu On-Premises

Einige Unternehmen entscheiden sich dafür, ihre eigene Infrastruktur zu betreiben und zu unterhalten, was arbeits- und zeitintensiv ist und zu exorbitanten internen Kosten führt. Durch die Wartung der eigenen Infrastruktur müssen sie über eine hohe Finanzkraft verfügen, um sich die Software und die ständige Bereitstellung von Updates leisten zu können. Die Anfangskosten sind unvorstellbar hoch und werden auf lange Sicht nicht besser.

Genau aus diesem Grund hat der Cloud-Commerce im Laufe der Jahre an Beliebtheit gewonnen, da die Wartungskosten geringer sind. Cloud-Commerce berechnet den Nutzern Gebühren auf der Grundlage eines Pay-per-Use-Abrechnungsmodells, und da Sie nur für die von Ihnen genutzten Ressourcen zahlen, sind die Kosten minimal. Dadurch ist die Nutzung des Service eines Cloud-Commerce-Anbieters wesentlich kostengünstiger als der Betrieb einer E-Commerce-Plattform im eigenen Haus.

Außerdem werden Cloud-Computing-Ressourcen wie Rechenleistung, Arbeitsspeicher, Massenspeicher und Netzwerkressourcen gemietet und fallen ebenfalls unter ein Pay-as-you-go-Modell. Dies unterscheidet sich von traditionellen Hosting-Methoden, bei denen die Ressourcen nur über einzelne Rechner, Server und Verträge mit einzelnen Rechenzentren und Netzwerkpartnern genutzt werden können.

Cloud-Commerce ermöglicht schnelle Roll-Outs

Viele Unternehmen bringen ihre Ideen und Visionen oft zu spät auf den Markt. Große und mittlere Unternehmen verfügen über großzügige Budgets, sie können sich leicht die Mittel beschaffen, die nötig sind, um bei allem die Ersten zu sein. Die Time-to-Market (TTM), d.h. die Zeit zwischen der Entwicklung einer Idee und der Markteinführung, ist ein kritischer Erfolgsfaktor. Für den Verkauf von Produkten bietet der E-Commerce im Allgemeinen einen schnellen TTM und damit einen First-Mover-Vorteil, der höhere Margen ermöglicht, bevor der Preiskampf beginnt.

Der Cloud-Commerce ermöglicht eine schnelle Expansion in neue Märkte, kürzere Innovationszyklen und Cloud-Server erfordern keine große Erstausstattung. Auf die benötigten Ressourcen kann schnell zugegriffen werden, ohne dass größere Investitionen in Zeit und Material erforderlich sind. Und da die langwierigen Implementierungs- und Anpassungsphasen entfallen, tragen all diese Faktoren dazu bei, dass Ihr Unternehmen schneller starten kann. Wenn die Nachfrage sinkt, können die zugeteilten Ressourcen reduziert werden.

Cloud-Commerce verlagert den Schwerpunkt Ihres IT-Teams

Viele Unternehmen verlassen sich auf ihr IT-Team, um die gesamte Komplexität des Systembetriebs zu bewältigen und die routinemäßige Wartung sicherzustellen. Dies führt dazu, dass das IT-Team den Fokus auf strategische Projekte verliert und somit Ressourcen wie Zeit, Arbeit und Kosten auf einen Bereich verschwendet, der effizienter ausgelagert werden könnte. Ein Anbieter von E-Commerce-Lösungen verfügt über die Ressourcen, um jedes Detail von Anfang bis Ende zu bewältigen und 24 x 7 x 365 Managed Services Support zu bieten. Das bedeutet, dass das Unternehmen trotz der Beauftragung eines E-Commerce-Lösungsanbieters jederzeit und überall auf die Web-Plattform zugreifen und die volle Kontrolle darüber haben kann. Es gibt also keinen Grund, sich über die Plattform Gedanken zu machen, und das IT-Team kann sich so besser auf seine Kernkompetenzen konzentrieren und sein Potenzial maximieren.

Cloud-Commerce bietet Expansion und Wachstum

Die Expansion in neue Märkte scheint für viele kleine und mittlere Unternehmen aufgrund der Unflexibilität ihrer E-Commerce-Plattform sowie der fehlenden finanziellen Ressourcen eine unmögliche Aufgabe zu sein. Die Flexibilität, die das Cloud Hosting bietet, ermöglicht es Unternehmen, in neue Märkte zu expandieren, sogar weltweit, ohne neue Büros eröffnen zu müssen. Anbieter von Cloud Hosting verfügen über Rechenzentren auf der ganzen Welt, so dass ein Unternehmen in Deutschland leicht in den Asiatischen Markt expandieren kann, ohne dort ein Büro eröffnen zu müssen. Cloud-Hosting ermöglicht auch die Anpassung und Integration von Software-Anwendungen entsprechend den Bedürfnissen und Präferenzen des Unternehmens. Autorisiertes Personal kann von jedem Ort, zu jeder Zeit und von jedem Gerät aus auf Daten zugreifen.

Deutlich mehr Umsatz durch Cloud Commerce

Viele E-Commerce-Unternehmen erleben regelmäßig Ausfallzeiten ihrer Webshops, insbesondere in Zeiten mit hohem Traffic wie am Black Friday. Meistens können ihre Hardware, ihre Rechenleistung und ihr Netzwerkbetrieb nicht Lastspitzen abfedern, die der Markt erzeugt. Es wird so viel Geschäft versäumt! Skalierbarkeit ist eine der Hauptmotivationen für viele Unternehmen, auf Cloud Commerce zu setzen. Dies ermöglicht, Ressourcen auf Grundlage der Nachfrage zu skalieren. Die flexible Skalierbarkeit des Cloud-Computing ermöglicht darüber hinaus eine einfache Verwaltung und Kontrolle der zugewiesenen Leistung und Ressourcen, um den Webshop, die Website oder das Kundenportal an die sich ändernden Marktanforderungen und Bedürfnisse anzupassen. Dadurch wird die Wahrscheinlichkeit von Ausfällen innerhalb des Hostings bei Lastspitzen reduziert.

Cloud-Commerce ist sehr zuverlässig

Und schließlich läuft Cloud Commerce auf mehreren Servern, was seine Zuverlässigkeit erhöht. Selbst wenn es ein Problem mit einem der Server gibt, behindert es nicht den reibungslosen Ablauf des Geschäftsbetriebs, da es immer noch möglich ist, Ressourcen von anderen Servern zu nutzen. Die Sicherung von Daten und Recovery-Lösungen sind in einer Cloud-Hosting-Umgebung wesentlich besser, so dass im unglücklichen Fall, dass etwas schief geht, die Daten leicht wiederhergestellt werden können. Cloud-Hosting kann auch so konfiguriert werden, dass es über mehrere Städte oder Länder hinweg georedundant ist, so dass, wenn ein Rechenzentrum offline geschaltet werden sollte, die kritischen Geschäftsanwendungen wie E-Commerce-Anwendungen, CRM oder ERP weiterhin normal funktionieren würden.

BRITA läuft in der Azure-Cloud

Weitere Artikel ...